· 

Störende Kinder in der Schule

Nicht konzentriert arbeiten, andere Kinder stören, auffälliges Verhalten, schlechte Noten, frech... usw. Warum machen das Kinder? Wenn man den Stundenplan eines Kindes näher anschaut, verwundert es eigentlich nicht. 45 Min. hat eine Lektion in der Schule. Ein Thema wird besprochen, ein wenig geübt und schon ist die Zeit um. Nächstes Thema. Dann endlich Pause. Neues Thema und danach wieder ein Wechsel. Wie kann man so viel überhaupt aufnehmen? Es gibt Kinder, die können das. Aber es gibt immer mehr Kinder, die damit überfordert sind. Es ist ein leichtes, die Fehler dann beim Elternhaus zu suchen. Denn im Kindergarten wird ja das Ruhigsitzen schon fleissig geübt. Also sollte das Kind es doch irgenwann gelernt haben. Der Punkt aber ist, dass wir Erwachsenen von dem Punkt aus gehen, was wir schon können und nicht mehr, wie wir es mal gelernt haben. Dann würden wir uns wahrscheinlich erinnern, dass das Ruhigsitzen auch uns schwerfiel und wir am liebsten rumgetobt sind.

Kinder brauchen Bewegung und die Gelegenheit zum Spielen. Und zwar miteinander spielen, nicht alleine gamen.

Ist ja eine nette Idee, nur das System Schule funktioniert nicht so und das eigene Kind muss da durch. Wie kann Evopäd® helfen? Einerseits zeigt die Methode auf, wo die Blockaden sind, wenn Konzentrationsschwierigkeiten auftreten. Und anderseits wird durch die entsprechende Bewegung die Blockade aufgelöst, das Gleichgewicht entsteht und die Lernbereitschaft ist wieder vorhanden. Klingt einfach. Ist es auch. Evopäd® wird in verschiedenen Ländern erfolgreich praktiziert. Auch in der Schweiz gibt es zahlreiche Evopäd®Praxen. Mit Evopäd® bekommen Eltern wirkliche Unterstützung, die ihr Kind weiterbringt. Und vorallem wirken die Übungen schnell, sodass man nicht wöchentlich quasi eine Therapie machen muss, bis ein Veränderung sichtbar wird.