· 

Verkehrtes Schulsystem

Es gibt immer mehr verhaltensauffällige Kinder. Froh ist man, wenn solche Kinder in einer Privatschule untergebracht sind. Doch nicht alle Eltern vermögen eine Privatschule. Was passiert mit solchen Kindern? Im Schulbereich werden wieder neue Lösungsansätze gesucht. Nur, statt mal das eigene System unter die Lupe zu nehmen und anerkennen, dass dieses völlig versagt, werden Kinder wieder als Übeltäter dargestellt.

Was heisst denn, wenn die Zahl verhaltensauffälliger Kinder immer mehr steigt? Die Kinder zeigen uns, dass das Schulsystem kinderuntauglich ist. Dass die Kinder sich nicht wohlfühlen, nicht damit klar kommen.

Also höchste Zeit mal wirklich hinzusehen! Kinder brauchen Unterstützung indem man sie entdecken lässt, ihnen Spielmöglichkeiten gibt, ihre Befürfnisse wahrnimmt. Sie brauchen eine Umgebung, wo sie sich sicher fühlen, Wertschätzung erfahren, nicht bei allem bewertet werden, sondern Erfahrung machen dürfen.

Kinder, die zu uns in die Lernberatung kommen, müssen meistens in ihrem Selbstvertrauen wieder aufgebaut werden. Hier erfahren sie, dass sie völlig okay sind, dass der Bewegungsdrang seine Berechtigung hat, denn damit integriert man ja das Gelernte. Sie kommen wieder ins Gleichgewicht und verstehen ihr eigenes Verhalten.