· 

Warum sind Freundschaften wichtig?

Ein Mädchen kommt in die Praxis, weil sie Matheschwierigkeiten hat. Mit gezielten Evopädübungen verändert sich die Leistung des Mädchens blitzartig. Nach einem halben Jahr kommt das Mädchen jedoch nochmals in die Praxis. Die Mutter erzählt, dass ihre Tochter gerade bei allen Fächern nur noch ungenügende Noten bringe und vorher sei sie überall so gut gewesen.

Das Mädchen sagte, sie fühle sich eigentlich sicher an der Prüfung, sei dann aber erstaunt, dass sie so viele Fehler habe.

Mit Evopäd fand ich aber heraus, dass sie unter hohen Stress steht, da es gerade drum geht, wie ihre Freundinnen mit ihr umgehen. Ständig werden die Noten verglichen, blöde Bemerkungen gemacht. Zudem fragt die Mama, immer gleich, wie die Prüfung gelaufen sei, da sie miteinander ja darauf gelernt hatten und es ein Donnerwetter gibt, wenn das Resultat schlecht herauskam. Das Mädchen hat den Lernstoff eigentlich verstanden, kann es aber dann an der Prüfung nicht abholen, weil der Druck zu hoch ist.

Mit gezielten Evopäd-Übungen wird das Selbstbewusstsein des Mädchens gestärkt und die Gruppensicherheit. Sie erzählte nämlich, dass sie sich ständig ihren Freundinnen anpassen müsse, sonst drohen sie, sie aus der Gruppe auszuschliessen.

Inzwischen hat sie eine neue Freundin gefunden, mit der sie gut auskommt, sie sich in der Schule gegenseitig stützen. Für das Mädchen ist Mathe nun kein Problem mehr, die Leistungen sind wieder gut und sie wirkt wieder ausgeglichener.

Freundschaften sind sehr wichtig, sind es aber nicht die Richtigen, können solche auch belastend sein.

Evopäd gibt die Möglichkeit, die Kinder in ihren Fähigkeiten zu stärken. Sicher ist, Evopäd löst das Problem. Ist es nicht gelöst, dann steckt noch ein anderes Problem dahinter. Aber auch das wird erkannt und wieder gelöst.