· 

Leseschwierigkeiten in der 1. Klasse

Voller Freude geht es in der 1. Klasse los und die ersten Buchstaben werden gelernt. Was geschieht aber, wenn das Kind nur beim Buchstabenerkennen bleibt und das Wort nicht zusammenbringt oder weiss, was es da liest?

Für mich als Beraterin ist jetzt schon ersichtlich, dass die Vernetzung im Gehirn noch nicht genügend gefestigt ist. Das heisst, jede Hirnhälfte arbeitet für sich und nicht zusammen. Bei diesem Beispiel würde das heissen, dass das Sprachgehirn (analytisches Denken) dominiert. Das Kind erkennt den Buchstaben, kann ihn benennen und das wars. Hat es den Zugang zum Gestaltgehirn (gesamtheitliches Denken), kann es die Buchstaben verbinden und es gibt daraus ein Wort.

Mit Evopäd® gibt es ganz einfache spielerische Übungen, die dem Kind hilft, die beiden Gehirnhälften optimal zu vernetzen, damit es flüssig lesen lernt.

Hat dein Kind dieses Problem, dann such eine Evopäd-Praxis auf und du wirst sehen, im Nu kann dein Kind besser lesen lernen.