de.freepik.com</a>

" Jedes Kind ist einzigartig!"

 

Wie kann Evopäd® Kindern helfen?

  • Hat Ihr Kind Probleme mit Lesen oder der Rechtschreibung?
  • Fällt Ihrem Kind das Rechnen schwer?
  • Bekommen Sie immer wieder mal Anrufe aus der Schule, dass Ihr Kind sich störend im Unterricht verhält?
  • Fühlt sich ihr Kind in der Klasse nicht wohl? Wird es ausgeschlossen?
  • Hat Ihr Kind Mühe mit der Schrift? Viel Druck beim Schreiben? Alles wird ohne Abstand zusammengeschrieben?
  • Hat Ihr Kind Probleme mit der Feinmotorik?
  • Ist Ihr Kind eher verträumt? Hat Mühe zu starten?
  • Ist Ihr Kind ein Bettnässer?
  • Hat Ihr KInd Schlafstörungen?
  • Hat Ihr Kind kein Selbstvertrauen?
  • Läuft Ihr Kind auf Zehenspitzen?
  • Hat Ihr Kind Mühe mit der Konzentration? Ist es oft ablenkbar?
  • Bereitet Ihrem Kind es Schwierigkeiten rechts und links zu benennen?
  • Kann Ihr Kind seine Wut nicht kontrollieren? Beisst es andere Kinder?
  • Ist Ihr Kind sehr scheu und hat Mühe mit neuen Situationen zurechtzukommen?
  • Ist Ihr Kind in der Pubertät und Sie haben das Gefühl Gesagtes kommt gar nicht an?
  • Hat Ihr Kind Mühe Regeln einzuhalten?
  • Stottert Ihr Kind oder kann es sich schwer verbal äussern?

Wenn Sie irgendeine dieser Frage mit ja beantworten können, ist die Antwort; Ihr Kind hat eine Blockade. Es ist im Stress. Die Evolutionspädagogik® hilft schnell und erfolgreich!

Sie erhalten klare Antworten, was die Ursache der Blockade ist und Sie bekommen schnelle Hilfe, um die Blockade zu lösen. In kurzer Zeit schon zeichnen sich positive Veränderungen ab.

 

Wieso ist diese Methode erfolgreich?

Mit einfachen Übungen werden Blockaden aufgelöst. So kommt man wieder ins Gleichgewicht und ist offen für neue Strategien oder Problemlösungen. Die Methode wirkt schnell, die Übungen sind leicht und machen Spass. Die Kinder fühlen sich verstanden und freuen sich über ihre Erfolge.

Das Modell der Evolutionspädagogik® deckt die Ursache dieser Stressoren auf. Mit einfachen Bewegungsübungen gelingt es Ihrem Kind wieder ins Gleichgewicht zu finden und seine Einzigartigkeit leben zu können. Die Lernfreude wird wieder erreicht und die eigenen Talente sichtbar gemacht.

 

Klicken Sie auf verschiedene Fallbeispiele, um mehr über die Erfolge zu erfahren!

 

Fallbeispiele:

Theo*, 8 Wochen alt:     körperlich angespannt, Atmung sehr schnell und oberflächlich

Peter*, 5 Jahre alt:        Bettnässer und hyperaktiv

Luan*, 5 Jahre alt:         stottert

Livia*, 6 Jahre alt:          ist verschlossen, aufbrausend, traurig

Ramon*, 6 Jahre alt:     eifersüchtig auf die Freunde der Schwester

Rico*, 7 Jahre alt:          kann nicht gut lesen, würde es aber gerne

Greta*, 7 Jahre alt:        wird schnell wütend

Beno*, 7 Jahre alt:         Spracherwerbsstörung

Louis*, 7 Jahre alt:         Sprachentwicklungsverzögerung

Sonja*, 8 Jahre alt:        Mühe mit der Konzentration

Mats*, 8 Jahre alt:         kann nicht still sitzen

Sonja*, 8 Jahre alt:        Matheaufgaben, Erinnerung

Sabine*, 8 Jahre alt:      ist sehr scheu

Leo*, 8 Jahre alt:           schreibt und liest nicht gerne

Lea*, 8 Jahre alt:           verweigert, wenn sie etwas schreiben muss

Florian*, 8 Jahre alt:      mit ADHS

Pedro*,9 Jahre alt:         stottert und vergisst plötzlich, was er machen soll

Oskar*, 10 Jahre alt:      ADHS, ohne Medikamente

Pirmin*, 10 Jahre alt:     schnell ablenkbar, Zeit reicht nicht für gestellte Aufgaben

Maxi*, 10 Jahre alt:       Probleme mit der Rechtschreibung

Tina*, 10 Jahre alt:        braucht die doppelte Zeit zum Hausaufgaben zu machen

Fabio*, 11 Jahre alt:      Legastheniker

Fabio*, 11 Jahre alt:      braucht lange, bis er mit einer Aufgabe beginnt

Mio*, 11 Jahre alt:          braucht dauernd Bewegung