· 

Die 7 Sicherheiten, Stufe 3

Die dritte Stufe der Evolutionspädagogik ist die Körpersicherheit. "Aggressiv sein, heisst kraftvoll sein".

 

Nachdem sich das Baby anfangs nur mit den Armen nach vorne gezogen hat, kommen nun die Beine dazu. Hier beginnt die überkreuzte Fortbewegung. Mit dieser Technik kommt es schneller vorwärts. Es braucht den ganzen Körpereinsatz und das bedeutet einen grossen Kraftaufwand. Innhalten, beobachten (fokussieren) und loslegen können, ist eine sehr wichtige Körperbeherrschung. Mit der überkreuzten Fortbewegung beginnen die Verknüpfungen der rechten und linken Hirnhälften.

 

Woran erkennt man Blockaden auf dieser Stufe?

Kinder oder Erwachsene mit Diagnose ADHS sind in dieser Stufe blockiert. Sie stehen eigentlich unter Dauerspannung. Jederzeit bereit für Angriff. Das Innehalten fällt ihnen schwer. Abwarten, wann der richtige Zeitpunkt ist, fällt solchen Menschen nicht leicht. Es tut einfach. Man kann es kaum kontrollieren, weil es im Unbewussten geschieht.

Kinder, die Bettnässer sind haben auf dieser Stufe auch Stress. Durch die Anspannung während des Tages, haben sie keine Kontrolle während der Nacht, da sie dann endlich die Möglichkeit haben, die Anspannung loszulassen und das dann eben auch körperlich. Wenn sie wieder in der Balance sind, hört das Bettnässen schnell auf, da sie so die Kontrolle über ihren Körper wieder erlangen.

Menschen, die stottern, lispeln oder Mühe mit der Artikulation haben, sind in dieser Stufe auch nicht im Gleichgewicht. Der Redefluss wird durch das Innehalten immer wieder gestoppt oder die Kontrolle der Mundmuskulatur ist zu wenig gefestigt.

Auch hier gibt es ganz gezielte wirksame Evo-Übungen, die eine schnelle positive Veränderung bewirken.